Geplaatst op Geef een reactie

Deutsche Synopse: “Das Rote Zeug”: Autor Verkaik heißt Kroatien willkommen in die EU.

Omslag Dat Rode SpulDer literarische Thriller „Das Rote Zeug“ ist der Debütroman des niederländischen Schriftstellers André Verkaik. Das Buch wurde am 4. April 2013 in den Niederlanden beim Calbonaverlag in Rotterdam veröffentlicht. Der Roman hat in der lokalen Presse viel Aufmerksamkeit erhalten. Am 15 Oktober erscheint der zweiten Druck beim PAMAC Verlag, Groningen, jetzt auch als E-Book.

Das spannende politische Abenteuer spielt sich zum größten Teil in Kroatien ab, welches am 1. Juli 2013 als 28. Mitglied der Europäischen Gemeinschaft beigetreten ist. Die Beschreibung dieses schönen Landes ist nur ein Anliegen des Schriftstellers. Themen, die Verkaik mit seinen fiktiven Reiseabenteuern berühren will, sind die Europäische Wachstumspolitik, Freiheit kontra Manipulation und die Macht der Medien. Das überspitzte Anliegen ist, zu zeigen, dass einfache Menschen auch Helden sein können.

Balkan paradoxe

Als der frühere Geschichtslehrer Erwin de Boer mit seiner Familie im Urlaub nach Kroatien fährt, ist er beladen mit Vorurteilen über die slawische Bevölkerung. Es gab viele Kriege im ehemaligen Jugoslawien, und die verschiedenen ethnischen Gruppen in diesem Land haben sich schon immer äußerst gewalttätig gegenüber gestanden. Der Terrorismus, das weiß de Boer, wurde zwar nicht in Jugoslawien erfunden, ist aber dort im 19. Jahrhundert zu einer kompletten Kriegsart perfektioniert worden. Lenin und Trotzki haben sich hier aufgehalten um zu lernen, bevor sie in ihrem eigenen Land Russland die Rote Revolution auslösten.

Anstatt Gewalt erlebt Erwin überall bei den Kroaten und Serben Freundlichkeit, Wärme und Gastfreundschaft. Und überall werden ihm herrliche mediterrane Speisen angeboten mit einer schmackhaften Soße, Ajvar genannt. Durch naive Unbeholfenheit landet Erwin in einem kroatisches Gefängnis. Sein Campingnachbar Henk, ein Landsmann, der verheiratet ist mit einer serbischen Frau, hilft ihm wieder freizukommen. Durch seine Kontakte zur kroatischen Gesellschaft erwirkt Henk für Erwin einen Heldenstatus, der es möglich macht, die Prozesskosten zurück zu verdienen, mehr noch: Erwin erhält ein Angebot, seine Reiseabenteuer in einem Büchlein zu publizieren.

braven neuen Welt

Während der Tour erzählt Henk mehr und mehr über ein Geheimnis, das er seit zehn Jahren mit sich herumträgt: Es wurde ein hoher Preis gezahlt für die 68 Jahre Frieden, den wir in Europa genossen haben. Was in Aldous Huxley`s Buch „Brave New World“ noch eine beängstigende und menschenunwürdige Zukunftsperspektive war, ist im Roman „Das Rote Zeug“ eine fast vergessene und von allen Behörden verleugnete historische Realität, die zu einer braven neuen Welt geführt hat.

„Wenn Freiheit eine Illusion ist, Krieg aber die einzige Alternative, wer wird dann bereit sein, Alarm zu schlagen?“ Wer „Das Rote Zeug“ liest, kommt zu anderen Ansichten darüber, wer man ist, was man sagt und wie man in Europa lebt.

Der Schriftsteller

André Verkaik wohnt mit seiner Frau und drei Kindern in Huizen in den Niederlanden.

André Verkaik auteur Dat Rode Spul
André Verkaik

Nach seinem Theologiestudium war er als Pastor und Dozent an einer theologischen Hochschule tätig. Es folgten verschiedene Arbeitsstellen am Flughafen und im Gefängnis, bevor er sich durch Schulung und Praxis das Schreiben von Prosa und Essay anlernte. Zur Zeit ist Verkaik Schriftsteller und Redaktor für sein Text Büro AYBS-webcontent (Areyoubeingsurfednl).

Erschienene Werke (Novellen und Essay):

„Filet Américain“, nominiert auf Knooppunt Kranenberg, Radio/TV NCRV, Sommer 2008

„Helden van Zadar“, auf Volkskrant.nl, Sommer 2008

„Huis van Bewaring“, nominiert für die HC-Trophäe 2008, SLAU, Utrecht

„Shock“, nominiert für den Nieuwegeinse Literaturpreis 2008

„Kicken zonder pilletje“, veröffentlicht im Sammelband De Beste Les, Pearson Education 2008

„De zin van de regen“, in literarischer Zeitschrift OpSpraak, Frühling 2009

„De Groene Banaan“, in der kulinarischen Zeitschrift Bouillon. Magazin, Dez. 2009

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *

Deze website gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.